Eine Liste an Produkten die in Planung sind oder eine längere "Erholungsphase" nach dem Brennen brauchen. So oder so erweitern sie das Sortiment aber früher oder später.

Subirer

Ein Vorarlber Klassiker, der im Sortiment nicht fehlen sollte. Zu diesem Entschluss bin ich auch gekommen - das Resultat kann ab ca. Mitte Frühling verkostet werden.

Mandarine

Obwohl sie schon Anfang 2020 gebrannt wurden, brauchen die flüssigen Mandarinen noch etwas Ruhe, um sich voll entfalten zu können. Inspiriert von der "Zitrus"-Linie von Arangino und Co. und dem top Bio-Ausgangsmaterial der Wegwarte in Koblach steht einem besonderen Neuzugang jedoch nichts mehr im Weg.

Limette

Den Vorgänger des Mandarinenbrands hatte ich eigentlich zur Verwendung als Likör geplant. Dieser kam zwar gut an, das Feedback ging aber klar in die Richtung "Boah, heaschd do ou an Schnaps?". So füllten die letzten Reserven knapp einen Ballon, welcher aber noch etwas Zeit für sich braucht.

Schöner von Lustenau

Auch wenn es der Name nicht vermuten lässt, ist die Rede von einer alten, lokalen Apfelsorte, welche nahezu ausgestorben ist. Handhabung, Lagerung und Ausbeute orientieren sich nicht unbedingt am Namen der Sorte - was auch seinen Beitrag zur dessen Rarität leistet. Das Destillat hingegen ist etwas für Liebhaber - rund, komplex und für einen Apfel ungewöhlich aromatisch und fruchtig.

Wann die "Luschnouar Limited Edition" das Lager verlassen darf ist noch unklar, da der Schöne mit jedem Tag noch schöner wird.

Bei Ideen für neue Kreationen bin ich immer offen - auch exotische und ausgefallene Ausgangsmaterialien (Ananas, Brennessel, Brombeere, etc. ) stehen bereits auf der To-Do Liste!